Gemeinsam den Tag gestalten

Psychiatrische Tagesstätten bieten Menschen ab 18 Jahren nach schweren psychischen Krisen die Möglichkeit, in ihrem Leben wieder Fuß zu fassen. Individuelle Hilfen, eine feste Tagesstruktur und vielfältige Gruppenangebote helfen dabei, den eigenen Alltag wieder gut bewältigen zu können. Die Teilnehmer leben in ihrem vertrauten Lebensumfeld und nutzen das Angebot von montags bis freitags.

Die Tagesstätten des Vereins sind soziale Rehabilitationseinrichtungen im Rahmen der Wiedereingliederungshilfe.

Zu unseren Aufgaben gehören:

  • eine regelmäßige Tagesstruktur zur Verfügung stellen, um eine fehlende oder unvollständige Tagesstruktur zu entwickeln oder zu ergänzen;  
  • alltägliche Gemeinschaft erfahrbar machen;
  • persönliche Unterstützung durch Mit-Teilnehmerinnen und  -Teilnehmer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfahren und sozialer Isolation entgegenwirken;
  • Erlebnisqualitäten im Alltag und in der Freizeit ermöglichen;
  • Gelegenheiten schaffen, sich selbst zu entdecken, zu entfalten und weiterzuentwickeln;
  • Zukunftsorientierung anbieten und entwickeln;
  • Teilhabe und Selbstbefähigung sowie
  • soziale Rehabilitation (z. Bsp. nach längeren, stationären Aufenthalten). 


Bei Aufnahme in einer unserer drei Einrichtungen führen wir mit Ihnen ein ausführliches Gespräch und legen einen individuellen Hilfeplan fest.

  • Ergotherapie und arbeitstherapeutische Orientierung
  • Lebenspraktische Trainings: Haushalt führen, Einkaufen, Kochen
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Gruppenaktivitäten: Ausflüge, gemeinsam Sport treiben, Musizieren
  • Angebote zur Entspannung und Selbstwahrnehmung
  • regelmäßige, gemeinsame Mahlzeiten
  • Bewegungsangebote
  • Offenes Cafe als Kommunikationszentrum
  • Arbeitstherapeutische Angebote zur Ertüchtigung der eigenen Arbeitsfähigkeit


Nehmen Sie gern an einem Schnuppertag teil und erleben Sie direkt, ob eine Teilnahme für Sie in Frage kommt. Sagt Ihnen unser Angebot zu, so müssen Sie beim Sozialamt einen Antrag auf „Eingliederungshilfe“ stellen. Der Sozialpsychiatrische Dienst lädt Sie daraufhin zu einem Gespräch ein, in dem er Ihren Hilfebedarf prüft.

Der Kontakt mit anderen eröffnet die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs unter Betroffenen.

Alle unsere Angebote knüpfen an die Interessen und Fähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an und nehmen Rücksicht auf Ängste und individuelle Problemlagen. Wir bieten situative Beratung und Vermittlung und weiterführende Hilfeangebote.
 

Kontakt

Psychiatrische Tagesstätte Uelzen
Sozialpädagogische Leiterin: Sonja Flecks
Schnellenmarkt 14
29525 Uelzen
Tel.: 0581 / 3894923
Fax: 0581 / 3894924
tsu(at)bruecke-uelzen.de

Psychiatrische Tagesstätte Dannenberg
Sozialpädagogische Leiterin: Ute Adrian
Marschtorstraße 44
29451 Dannenberg
Tel.: 05861 / 8069104
Fax: 05861 / 8069056
tsd(at)bruecke-uelzen.de

Psychiatrische Tagesstätte Gifhorn
in gemeinsamer Trägerschaft von Stellwerk e.V. und
Die Brücke e.V.
Sozialpädagogische Leiterin:  Margot Jantzen-Siewert
Tagesstätte „Celler Straße“
Celler Str. 44
38518 Gifhorn
Tel.: 05371 / 589883
Fax: 05371 / 619546
tagesstaette-gifhorn(at)t-online.de