Dialektisch behaviorale Therapie (DBT)

Diese von M. Linehan für die Borderlinestörung entwickelte Therapieform legt den Hauptfokus auf Veränderungen der Patienten, sei es auf der Motivationsebene als auch durch Verbesserung ihrer Fertigkeiten (Skills). Spannungen, die zwischen widersprüchlichen Zielen oder auch Verhaltensweisen entstehen, werden für die Entwicklung von Veränderungsprozessen fortwährend genutzt. Die Grundhaltung der Therapeuten besteht darin, diese Widersprüche zu akzeptieren, zu benennen und für die Therapie nutzbar zu machen. Wichtige Bausteine in der Therapie sind Psychoedukation der Borderlinestörung, Skillstraining und Verbesserung der sozialen Verhaltensfertigkeiten. In einer weiteren Behandlungsphase ist auch die Bearbeitung einer posttraumatischen Belastungsstörung denkbar.