Ambulantes Skillstraining

Skills sind kognitive, emotionale und handlungsbezogene Reaktionen, die sowohl kurz- als auch langfristig zu einem Maximum an positiven und einem Minimum an negativen Erlebnissen führen (Definition von Marsha Linehan, 1993). Das heißt, jedes Verhalten, das in einer schwierigen Situation kurzfristig wirksam ist und dabei nicht langfristig schädlich ist, kann als Skill (= Fertigkeit) verstanden werden. Das Skillstraining ist ein wichtiger Bestandteil der Dialektisch- Behavioralen Therapie (DBT) neben den Einzelgesprächen. Das Ziel der Gruppe ist, dass jede/r Teilnehmer/in lernt, seine/ihre oft bereits vorhandenen Fertigkeiten bewusst in Situationen von großer emotionaler Belastung anzuwenden. Zusätzlich sollen neue Fertigkeiten erlernt, trainiert und automatisiert werden.

Inhaltlich gliedert sich das Training in 5 Module

  • Achtsamkeit (sich selbst und den Augenblick annehmen)
  • Stresstoleranz (Krisen und Hochstressphasen bewältigen und vorbeugen)
  • Umgang mit Gefühlen (Gefühle wahrnehmen und sinnvoll steuern)
  • Zwischenmenschliche Fertigkeiten (stabile Beziehungen aufbauen)
  • Selbstwert (Selbstwertgefühl verbessern)